Die Isolette geht auf Reisen – eine Geschichte

Wie es begann. Mit der Isolette und mir.
Es war eine Bauchentscheidung.

Dimo, der Isoletten-Papa, war auf der Suche nach Gasteltern für seine Kamera.
Sie sollte auf Reisen gehen. Durch Deutschland. Zu unterschiedlichen Menschen. Mit unterschiedlichen Blickwinkeln.
Aber einer gemeinsamen Leidenschaft und einem gemeinsamen Projektthema:

Leben! Life!

Dann war es soweit. Ich war am Zug. Damals konnte ich noch nicht erahnen welchen wunderbaren Höhepunkt dieses Projekt haben sollte.

Letztes Wochenende war die Ausstellung. Wahnsinn mit wieviel Liebe Dimo, Falk, Farina, Thomas und Luisa (Die Photologen) das auf die Beine gestellt haben.
Da fehlen mir echt die Worte um all die Begegnungen und Menschen in Worte fassen zu können.

Ihr müsst es mir einfach so glauben.

Und das sind sie. Meine Bilder zum Thema Leben. Ich mag sie.

Nicht immer scharf, den Fokus verpasst. Aber so ist es ja auch. Das Leben. Manchmal verliert man ihn. Den Fokus.
Schwerpunkte verlagern sich, das Hauptaugenmerk tritt in den Hintergrund. Und vielleicht gerade dann… dringt man vor zum Herzstück,
zum Mittelpunkt, zum Kern einer Aussage,…
Jetzt hab ich ihn verloren… den Fokus… 🙂 Und das ist wunderbar.

Unteranderem könnt ihr bei Dimo selbst auf der Seite einen kleinen Einblick bekommen:

Fotografie Dimo Tabken

12 Kommentare zu „Die Isolette geht auf Reisen – eine Geschichte

Schreibe eine Antwort zu kleinstadtfotografin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.