Leise Ahnung

Eine leise Ahnung beschleicht mich in diesen Tagen. Ganz still und leise nistet sie sich ein.
Still und leise, während ich die aktuellen Ereignisse beobachte. Sie in meinem Alltag erlebe.
Ein seltsames Gefühl. Das bisher selbstverständliche wird genommen. Aus GUTEN Gründen.

Und ganz nebenbei beschleicht mich eine leise Ahnung wie es sein könnte.
Das bisher Selbstverständliche an FREIHEIT und SORGLOSIGKEIT aus WENIGER guten Gründen genommen zu bekommen.
Machtlos sich dem Ganzen fügen zu müssen. Vielleicht sogar OHNE die Hoffnung und den Ausblick auf Besserung.

Menschen, die in ihrer verzweifelten Hoffnungslosigkeit Grenzen überschreiten TROTZ der Gefahren, die sie erwarten werden. Rein in das Unbekannte.

Und ich sitze hier in meiner privilegiertesten Art der Isolation.
Mit allem Nötigen und DARÜBER HINAUS versorgt.

Da beschleicht mich diese leise Ahnung.

Welch grotesker Anblick muss es von Außen betrachtet sein. Wenn die reichen Menschen der Welt in Panik in Hamsterkäufe verfallen.
Und gleichzeitig IGNORANZ eisleckend die Straßen entlang flaniert.

Ich urteile nicht. Angst ist etwas menschliches. Wir haben sie alle und manchmal ist sie ein guter Berater.
Andere ignorieren ihre Angst. Und sind damit nicht gut beraten.

Mit diesen Gedanken bleibe ich ratlos zurück. Kein Lösungskonzept im Gepäck.
Vielleicht reicht es auch erstmal sich Gedanken zu machen und sie mit euch zu teilen.

Wie heißt es so schön in diesen verrückten Zeiten:

Bleibt gesund!

7 Kommentare zu „Leise Ahnung

  1. Schöner Artikel!
    Wir sitzen ja schon seit einer Woche zuhause… Ja ich muß zugeben wir sind zwei Mal mit dem Auto raus aus der Stadt ins Grüne… wobei immer nur ich und meine Freundin, als wiklich alles nach Vorschrift… aber man weiß das dann auch gleich viel mher zu schätzen, wenn man auf einmal nicht mehr immer raus und überall hin kann… auch bei uns gibt es Leute die sich wenig drum scheren, das ärgert einen zwar, aber solange sich 90 bis 95 Prozent an die Ausgangsbeschränkung halten funktioniert es… man sieht es jetzt schon an der Kurve der Zahlen der Neuinfektionen bei uns im Land… es gibt also Hoffnung auf einen Sommer draußen in den Parks mit Freunden…

    Hab gestern mit einer guten Freudin gechattet und wir waren uns eineig das das erste Gastgartenbier mit Freunden heuer besonders gut schmecken wird 🙂

    Alles Liebe aus Wien
    Peter

  2. Hallo Nicole,
    der Mensch ist nun mal nicht das rationale Verstandesgemäss sich verhaltende Wesen als das er sich so gerne geben würde…und ich möchte nach den Erfahrungen der letzten Tage nicht wissen was passiert wenn wirklich mal eine heftige Krise ausbricht…das jetzt ist zwar gefährlich aber entspricht immer noch dem einer durchschnittlichen Grippeepedemie. Wirtschaftlich wird es für viele aber eng werden, und hätte ich nicht so viel gespart…sämtliche Fotoaufträge für die nächsten 3 Monate sind gecancelt oder aufgeschoben…Da kommt schon Frust auf. Anyway, Ruhe bewahren, Rotwein trinken und Photoshop im Home Office üben 🙂 Bleib gesund, herzlicher Gruss, Jürgen

  3. ich teile deine gedanken, meine liebe. es passiert grade viel in mir in dieser richtung, aber anscheinend geht es vielen so. das macht – trotz allem irgendwie – ein wenig hoffnung…

  4. Wunderbar und vor allen Dingen so zutreffend. Und kaum ist die Krise vorbei, stürzen sich wieder alle in den „normalen Wahnsinn“ – ohne Sinn und Verstand.

Schreibe eine Antwort zu Peter Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.